Perücken
Studios

Der Artikel befindet sich nun in Ihrem Warenkorb.

zum Warenkorb zur Kasse Einkauf fortsetzen
RatgeberVerarbeitung von Perücken

Verarbeitung von Perücken

Arten der Verarbeitung

Perücken lassen sich nach verschiedenen Gesichtspunkten unterscheiden, wie zum Beispiel nach Verarbeitung, Aussehen, Qualität oder Tragekomfort. Die Art der Verarbeitung entscheidet meistens, wie die Perücke aussieht, wie hochwertig sie insgesamt ist oder wie der Tragekomfort zu beurteilen ist. Damit Sie entscheiden können, welche Perücke Ihren Bedürfnissen am ehesten gerecht wird, haben wir für Sie eine Auswahl der meist hergestellten Perücken-Arten zusammengestellt:

  •      

    Tresse

  •      

    Teil-Monofilament

  •      

    Monofilament-Tresse

  •      

    Monofilament-Handgeknüpft

  •      

    Monofilament-Filmansatz

Perruques tressées

Tresse

Diese Perücke entsteht durch das Aneinander Nähen von vielen Tressen. Tressen sind Baumwollbänder, auf welche die Haare maschinell aufgenäht werden.

Der Perückenrand besteht meistens aus einem vernähten Band und ist durch die darüber fallenden Haare nicht zu sehen.

Diese Verarbeitung ist die einfachste Art, weil sie maschinell erfolgt und bei einer reinen Tressen-Perücke keine Elemente eingearbeitet werden, welche das Aussehen der Kopfhaut imitieren sollen. Insgesamt haben die Haare dadurch sehr viel Stand.

Perruque avec partie en monofilament

Teil-Monofilament

Die Monofilament Perücke zeichnet sich durch einen Teil aus, der aussieht wie menschliche Kopfhaut, durch welchen die Haare einzeln per Hand eingearbeitet sind. Durch diesen Teil entsteht der Eindruck, dass man durch die Haare auf die eigene Kopfhaut schaut an den Scheitelpunkten, zum Beispiel am Oberkopf.

Der Perückenrand besteht meistens aus einem vernähten Band und ist durch die darüber fallenden Haare nicht zu sehen.

Die Teil-Monofilament Perücke wirkt durch den eingearbeiteten Mono-Teil etwas natürlicher als die Tressen-Perücke. Insgesamt hängt die Wahl der Perücke jedoch selbstverständlich von Ihren individuellen Bedürfnissen ab.

Monofilament-Tresse

Bei der Monofilament-Tressen-Perücke besteht nicht nur ein kleiner Teil aus Stoff, welcher die Kopfhaut optisch imitiert, sondern der ganze Oberkopf-Bereich besteht aus hautähnlichem Monofilament-Gewebe.

Der gesamte untere Bereich der Perücke besteht aus Tressen, d.h. Baumwollbändern, auf welche die Haare maschinell aufgenäht sind. Durch diese Kombination wirkt die Perücke im gesamten Oberkopf-bereich besonders natürlich. Der untere Tressen-Teil sorgt für eine ausreichend angenehme Luftzirkulation unter der Perücke.

Monofilament-Handgeknüpft

Diese Perücke besteht aus feinem Monofilament-Stoff, in Kombination mit einer handgeknüpften Montur.

Die Montur ist das Skelett der Perücke, auf welchem die Haare verarbeitet werden.

Das natürliche Aussehen des Monofilament-Gewebes, d.h. dem Stoff, der optisch die Kopfhaut imitiert, und die handgeknüpfte Montur sorgen dafür, dass diese Perücke besonders echt und wie völlig natürlicher Haarwuchs aussieht.

Support tulle / Lace-front

Monofilament-Filmansatz

Es gibt Perücken aus hochwertigem Monofilament-Gewebe, welche zusätzlich einen äußeren Rand haben, den so genannten Filmansatz. Dieser Filmansatz sorgt für besonders viel Natürlichkeit.

Der Perückenrand besteht meistens aus einem vernähten Band und ist durch die darüber fallenden Haare nicht zu sehen.

Er besteht wie bei der handgeknüpften Perücke meistens aus feinem Tüll-Stoff oder tüllähnlichen Stoff, durch welchen die Haare einzeln durchgezogen sind, so dass es aussieht, als sei dies der natürliche Haaransatz. Der Tüllstoff kann häufig individüll beschnitten werden, so dass die gewünschte Länge erreicht wird.

Falls Sie noch Fragen haben, hilft Ihnen unser freundlicher Kundenservice gerne weiter unter der kostenlosen Hotline: 0800-0003194 (Mo. – Do. von 9.00 – 18.00 Uhr, Fr. 9.00 – 16.00 Uhr).

×
×
×
Nach
Oben