Schließen

Einloggen Passwort vergessen


Konto erstellen

Sie haben noch kein Konto? Profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  1. Rabatte für langjährige Kunden
  2. Einfache Bestellübersicht
  3. Komfortables Datenmanagement
  4. viel mehr...
Jetzt Konto erstellen
Schließen

Warenkorb Artikel0

Schließen

Ihre Merkliste

Schließen

Wähle Sie die gewünschte Rubrik

Das sollten Sie über Faschingsperücken wissen

Ohne Kostüm zum Karneval geht gar nicht. Aber erst die richtige Haarpracht in Form einer Perücke macht das Lieblingskostüm perfekt. Doch was muss beim Kauf und der Pflege der Karnevalsperücken beachtet werden und wie halten sie eigentlich auf dem Kopf? Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt.

Wie wird die Faschingsperücke befestigt?

Am besten wird sie an einer Unterziehhaube festgesteckt, die Sie zuvor glatt auf den Kopf ziehen. Die Haube besteht meist aus Nylon und Elastan, sodass sie sehr anschmiegsam und elastisch ist und deshalb nicht vom Kopf rutschen kann. Auch bei einer Kinderperücke ist eine Unterziehhaube sinnvoll. Schütteln Sie die Faschingshaarpracht zuerst kopfüber aus und bringen Sie diese etwas in Form. Stellen Sie die Weite anhand der Klettbänder, die sich in der Montur befinden, ein. Fassen Sie anschließend die zwei Plättchen, die in Höhe der Schläfe eingearbeitet sind, legen Sie die Perücke an die Stirn und ziehen diese einfach über die Haube nach hinten über den Kopf. Jetzt können Sie die Montur an der Haube mit Clips oder Haarnadeln befestigen. Damen mit sehr langen Haaren können auch Zöpfe flechten und diese ganz dicht am Kopf feststecken, wenn sie keine Unterziehhaube verwenden möchten. Herren, die eine Glatze haben, können spezielle Haftstreifen auf die Kopfhaut kleben und darauf die Karnevalsperücke befestigen.

Kunsthaar- oder lieber Echthaar zum Karneval?

Viele Karnevalsjecken stellen sich jedes Jahr aufs Neue die Frage, welches Kostüm wohl diesmal am besten zu ihnen passt. Der wesentliche Bestandteil ist dabei natürlich der Kopfschmuck. Er darf keinesfalls langweilig sein. Neben der Auswahl von Form und Farbe ist es auch wichtig, sich für das richtige Material zu entscheiden. Wer es schon vom Vorjahr weiß, dass seine Kopfhaut von Kunsthaar juckt, der sollte sich lieber für Echthaar entscheiden, auch, wenn die künstlichen Haare preiswerter sind. Der Tragekomfort ist bei Echthaar weitaus größer, vor allem aufgrund der hohen Atmungsaktivität. Und, wer seine Karnevalshaarpracht länger als nur einen Karneval lang oder auch zu Halloween tragen möchte, der sollte ebenfalls zu Echthaar greifen, auch, wenn das natürlich preislich viel höher liegt.

Kauf- und Pflegetipps für Faschingsperücken

Beim Kauf einer Faschingsperücke sollten Sie in jedem Fall auf den Tragekomfort und die Qualität achten. Zu eng sollte sie nicht sein, damit Sie keine Druckschmerzen bekommen. Ist sie andererseits zu groß, rutscht sie beim Tanzen vom Kopf. Und beim Fasching wollen Sie natürlich ausgelassen tanzen können. Preiswerte Kostüme für alle Altersklassen und Faschingszubehör wie Hexenperücke und Bärte finden Sie zum Beispiel bei Butinette. Wie Sie Ihre Faschingshaarpracht pflegen müssen, das kommt ganz auf das Material an. Im Fachhandel für Zweithaarbedarf erhalten Sie zum Beispiel die richtigen Pflegeprodukte für Kunst- und Echthaar. Denn auch Faschingsperücken sollten gut und richtig gepflegt werden, damit sie lange halten.

Echthaar pflegen und stylen:

Zum Waschen lösen Sie einfach 1 TL Shampoo in lauwarmem Wasser auf und lassen die Karnevalsperücke darin für eine halbe Stunde ungefähr weichen. Rubbeln oder reiben sie diese nicht, damit sie nicht zerstört wird. Anschließend spülen Sie die Haarpracht gut mit lauwarmem Wasser aus. Nun geben Sie die Haare in ein lauwarmes Pflegebad mit 1 TL Pflegespülung. Lassen Sie die Haare ca. 10 min darin liegen. Anschließend auf einem Handtuch kurz trocknen lassen. Eventuell sanft abtupfen und auf einem Perückenständer trocknen. Sobald die Haare trocken sind, können sie nach Belieben gestylt werden. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie für Thermostylings Produkte mit Hitzeschutz verwenden und die Temperatur nicht zu hoch einstellen.

Kunsthaar pflegen und stylen:

Kunsthaar können Sie genauso waschen wie Echthaar. Dazu benötigen Sie allerdings Produkte, die direkt für Kunsthaar entwickelt worden sind. Beim Waschen dürfen Sie auch diese Haare nicht rubbeln, reiben oder auswringen, damit sie nicht zerstört werden. Zum Trocknen nehmen Sie auch für Kunsthaar am besten einen Ständer. Falls Sie Ihre Karnevalshaarpracht aus Cyberhair kaufen, so können Sie diese bei einer Temperatur von 180°C mit einem Lockenstab oder Glätteisen stylen.

Achten Sie stets bei beiden Haarqualitäten darauf, dass sie auf einem speziellen Perückenständer an der Luft trocknen können. Auf diesem Ständer oder auf einem Styroporkopf werden sie auch, wenn sie trocken sind, mit einem weichen Tuch abgedeckt, kühl und trocken gelagert.

Fazit

Ob Hexe, Krankenschwester, Pirat, Marilyn Monroe oder Clown, eine Perücke darf zum Fasching auf keinem Fall fehlen. Denn sonst ist das Kostüm nicht komplett. Je verrückter und bunter, umso besser. Achten Sie beim Kauf jedoch immer auf eine hohe Qualität und auf eine schonende und gleichzeitig gute Befestigungsmöglichkeit der Faschingsperücken.