Perücken Ratgeber

Schöne Hochsteckfrisuren für Perücken

Schöne Hochsteckfrisuren
© gromovataya - fotolia.com
Verfasst von Katharina Muhr

Bereits die Frauen im alten Ägypten wussten sich mit einer Hochsteckfrisur in Szene zu setzen. Nacken und Hals kommen dabei besonders schön zur Geltung. Steckfrisuren eignen sich sehr gut für Perücken mit mittellangem oder langem Haar. Aber auch die Haare von Kurzhaarperücken lassen sich perfekt hochstecken. Hier haben wir einige hübsche Frisuren für Sie, die Sie ganz einfach selbst stylen können.

Vor dem Styling: Haare gut durchkämmen und etwas Stylingschaum einkneten

Damit das Styling perfekt wird, kämmen Sie die Perücke sorgfältig aus und kneten Sie gegebenenfalls etwas Schaumfestiger ins Haar. Achten Sie darauf, dass der Schaum auch für das entsprechende Perückenhaar geeignet ist. Für das Abteilen der einzelnen Haarpartien nutzen Sie am besten einen Stielkamm.

Für mittellange bis lange Haare

 

Klassischer Dutt oder Bun:

Neben dem Pferdeschwanz ist der klassische Dutt einer der beliebtesten Frisuren, die Frauen tragen. Dabei ist der Haarknoten ein Haarstyle, der sich sehr schnell und leicht kreieren lässt.
 
1. Zuerst das Haar am Oberkopf streng zu einem Pferdeschwanz zusammenbinden.
2. Ein Duttkissen um den Zopf legen.
3. Das Haar fächerartig um das Kissen legen.
4. Mit einem Haargummi das Haar um den Knoten fixieren.
5. Heraushängende Strähnen zwirbeln und um den Haarknoten drehen.
6. Strähnen mit Haarnadeln fixieren.

 

Nacken Dutt oder Low Bun:

Der Low Bun gehört zu den beliebtesten Updos, da er mit seiner Eleganz und Variationsfähigkeit besticht. Schulterlanges Haar reicht zum Stylen jedoch nicht aus. Das Haar muss länger sein, um die entsprechende Schlaufe zu formen.
 
1. Haare im Nacken fest zu einem Zopf binden. Der Zopf wird je nach Wunsch entweder direkt in den Nacken oder seitlich gesetzt.
2. Einen Haargummi um den Zopf wickeln. Beim letzten Durchziehen die Haare nur zur Hälfte herausholen, sodass eine Schlaufe entsteht. Die Größe der Schlaufe ist davon abhängig, wie groß der Low Bun letztendlich sein soll.
3. Nun das Zopfende nehmen und die Haare um den Haargummi wickeln.
4. Haare mit Haarnadeln fixieren.
 

Messy Bun: Der perfekte unperfekte Look

 
1. Haare an gewünschter Stelle am Kopf zu einem Pferdeschwanz zusammenbinden.
2. Den Zopf nun unterhalb des Haargummis durchziehen und mit Haarnadeln feststecken.
3. Damit der Undone-Look perfekt wird, die Haare ein wenig auseinanderziehen.
4. Ein paar Strähnen heraushängen lassen und fertig ist der perfekte unperfekte Hairstyle.
 

Chignon

1. Einen Pferdeschwanz am Oberkopf binden.
2. Nun den Zopf zu einer Art Schnecke zusammendrehen.
3. Die entstandene Schnecke mit Haarnadeln fixieren.
 
Für Brautfrisuren kann der Chignon noch mit Blüten, Perlen und anderem edlen Haarschmuck verziert werden.
 

Geflochtene Steckfrisur

 
1. Haare in drei gleiche Partien aufteilen und die seitlichen Strähnen erst einmal jeweils mit einer Klammer fixieren.
2. Anschließend die mittlere Haarpartie bis zum Nacken hinab als französischen Zopf flechten.
3. Den Zopf an dieser Stelle mit einem Haargummi fixieren.
4. Das untere Ende nun in zwei Partien aufteilen und diese als normale Zöpfe weiterflechten.
5. Die seitlichen Haarpartien aus den Klammern lösen.
6. Unter Zunahme einzelner Haarsträhnen diese Partien nun eng am Kopf flechten.
7. Die beiden seitlichen Zöpfe über den mittleren Zopf legen und mit Haarnadeln feststecken.
8. Die beiden kleineren Zöpfe aus dem mittleren Zopf ebenso mit Haarnadeln fixieren.
 

Steckfrisuren für kurze Haare

Raffinierte Updos sind auch mit kurzen Haaren einfach zu stylen. Wenn die Seitenpartien mindestens auf der Höhe der Ohrläppchen enden, ist es möglich, sogar alle Haare zum Hochstecken zu nutzen.
 
1. Auf der Vorderseite die Haare aus der Stirn kämmen und zu einer Tolle einschlagen und mit Haarnadeln feststecken.
2. Die seitlichen und hinteren Strähnen eindrehen und ebenfalls feststecken.
 
Jede Frisur wird natürlich zum Schluss mit dem entsprechenden, auf die Haarqualität der Perücke abgestimmten Haarspray fixiert, damit sie perfekt hält.

Tipp: Falls Sie eine Hochsteckfrisur ausgewählt haben, die Sie etwas streng wirken lässt, so zupfen Sie einfach einige Strähnen heraus. Damit wirkt Ihr Gesicht etwas weicher.

Über den Autor

Katharina Muhr

Hinterlasse einen Kommentar